Teil 2 - Bearbeitung in Lightroom5

May 28, 2014  •  2 Kommentare

Danke für das positive Feedback und hier nun wie angekündigt Teil 2 - Bearbeitung in Lightroom5 zu diesem Foto.

Hier Teil 1 falls jemand es verpasst hat.

The night is coming ©MarkusLandsmannThe night is coming ©MarkusLandsmannThe night is coming ©http://markuslandsmann.zenfolio.com/blog/2014/5/the-night-is-coming

Nach dem Import wechseln wir nun in das Entwickeln Modul in Lightroom5 (oben links)

 

Als erstes wende ich immer die Objektivkorrekturen an (ziemlich weit unten) , dort aktiviere ich alle drei Haken bei den Grundeinstellungen, bei Upright drücke ich Auto um das Foto begradigen zu lassen (das klappt in den meisten Fällen sehr gut). Ansonsten müssen wir es manuell begradigen.

Nun folgen die Grundkorrekturen in den Grundeinstellungen 

  • Belichtung +0,74 (Grundhelligkeit erhöhen)
  • Lichter -51 (die hellen Stellen der Lichter müssen runter geregelt werden, hier auch wieder die ALT Taste verwenden)
  • Tiefen +69 (die dunklen Bildanteile werden stark erhöht)
  • Weiß -99 (die Strahlkraft der hellen Bildanteile werden gesenkt, um eine Überstrahlung zu vermeiden, die ALT Taste kann wieder benutzt werden)
  • Schwarz +64 (die ganz dunklen Bildanteile werden angehoben)
  • Kontrast +7 (habe ich erst nachher ziemlich zum Schluss angewendet)
  • Klarheit +40 (Erhöhung der Details zwischen hell und dunkel)
  • Dynamik +25 (Verstärkung der nicht so starken Farben im Foto)
  • Sättigung +23 (Verstärkung aller Farben)

 

Jetzt schaut es schon wesentlich besser aus, doch um den Baum (oben rechts am Bildrand) sind nun hellere Stellen am Himmel als Halo zu sehen, diese korrigiere ich mit dem Korrekturpinsel Werkzeug. (oben rechts, unter dem Histogramm auf der rechten Seite, oder die Taste K)

Den Pinsel wähle ich wie folgt : Größe ca. +31 , Weiche Kante +100 (damit kein starker Unterschied zwischen der Korrektur und dem Himmel zu sehen ist) , Fluss +43 , Dichte +100 , Belichtung wird bei ca. -0,5 eingestellt und Lichter auf -40.

Jetzt fahren wir über den Baum und schauen uns das Ergebnis an, ob wir zufrieden sind, sollte es nicht passen einfach ein wenig an den Reglern spielen, es kann auch nochmal ein zweiter oder dritter Pinsel angewendet werden.

 

Der Himmel ist mir noch etwas zu hell im Gegensatz zu dem Vordergrund, hier möchte ich den Kontrast und die Farben verstärken bzw. verändern, des weiteren will ich den Blick des Betrachters mehr ins Zentrum lenken und am Boden den ersten Teil abdunkeln. Dafür nutze ich den Verlaufsfilter (zwei weiter nach links als beim Pinsel oder die Taste M)

  • Den ersten Verlauf (Himmel) ziehe ich von höhe Mitte des Baumes bis zum ende des Baumes. Belichtung -0,87 , Lichter -69 , Kontrast +67 , Weißabgleich Temp. -4(das blau wird erhöht am Himmel) , Farbe ein leichtes lila/blau (der Himmel bekommt einen leicht lila Schimmer)
  • Der zweite Verlauf (Boden)geht vom Boden bis zur Bildmitte. Belichtung -0,5 , Kontrast 35 , Lichter +4

 

Um noch ein wenig mehr Strahlkraft ins Foto zu bringen, arbeite ich nun mit der Gradationskurve

  • Lichter +48
  • Helle Mitteltöne +10
  • Dunkle Mitteltöne -1
  • Tiefen +5

 

Bin schon mit dem Ergebnis zu frieden, doch die Farben sind mir noch zu flau, aber das ist Geschmackssache. Desweitern habe ich noch zwei Punkte entdeckt die mich noch stören. Unten rechts ist noch ein helles Strohteil und links noch ein Papierstück.

 

Die beiden störenden Elemente im Bild entferne ich mit der Bereichsreparatur (oben links an zweiter Stelle unter dem Histogramm oder die Taste Q) . Reparatur ist eingestellt und die Deckkraft bei 100. Ihr könnt hier nicht nur mehr mit Punkten arbeiten, sondern auch mit gedrückter Maustaste arbeiten und es wie einen Pinsel nutzen. Die Vorgeschlagene Stelle von Lightroom kann natürlich noch manuell verschoben werden.

 

Jetzt noch die einzelnen Farben etwas verstärken mit HSL /  Farbe /  S/W .

  • Orange +12 (Himmel und Lichter werden erhöht)
  • Gelb +61 (Himmel und Lichter werden erhöht)
  • Grün -16 (Wiese fällt nicht mehr so dominant ins Auge)

 

Als letztes werden wir noch Schärfen unter Details

  • Betrag ca. 80
  • Radius ca. 1,0
  • Details 25
  • Maskieren 23

Wie immer kann hier nach belieben mit der gedrückten ALT Taste gearbeitet werden.

Noch ein kleiner Tipp, ihr könnt diese Einstellung dann auch als neue Vorgabe abspeichern, so dass ihr Sie immer nutzen könnt. Zu finden auf der linken Seite das + neben den Vorgaben .

 

Hoffe wie immer es hat Euch gefallen und würde mich natürlich sehr über Kommentare freuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare

Hallo Markus(nicht registriert)
vielen Dank für das tolle Tutorial. Habe es angewendet auf einigen meiner Bilder. Ist toll, was man damit rausholt. Bin begeistert.
Funktionierte alles einwandfrei.
Nur das mit dem Pinsel habe ich noch nicht so im "Griff" aber das werde ich auch noch kapieren.
Jedenfalls sind diese Einstellungen bei mir gespeichert.

Danke für Deine Mühe und Arbeit.

Gruss Marina
Michael Freitag(nicht registriert)
Toll erklärt, danke!
Mit Lightroom hat man enorme Möglichkeiten.
Hast du schon einmal Capture One angetestet? Ich teste CO seit ein paar Wochen (es gibt ja eine 60 Tage Test-Version) und es fühlt sich wie "Lightroom auf Drogen" an :)
Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Archiv
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (3) Dezember (1)
Januar Februar März (1) April Mai (3) Juni (2) Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar (1) März (1) April (1) Mai (2) Juni Juli August (2) September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember